Grund- und Gemeinschaftsschule Boostedt


Zum Blog

Praktikumsbörse

dsc_0144_400_01
Am Freitag, den 22.10.2021, war im Bereich der Aula vielstimmiges, interessiertes Gemurmel zu hören. An diesem Tag veranstaltete der neunte Jahrgang die alljährliche Praktikumsbörse. Alle Schülerinnen und Schüler der 9a und 9b, die im September ihr zweites Praktikum absolviert hatten, stellten den Schülerinnen und Schülern des 8. Jahrganges ihre Betriebe vor.
Hierzu waren in mühevoller Arbeit eine Vielzahl von Plakaten und Steckbriefen entstanden und alle Neuntklässler waren auf Gespräche vorbereitet.
Bevor eine 8. Klasse die Praktikumsbörse besuchte, hielten dort ältere Schülerinnen und Schüler jeweils einen ausgewählten Vortrag, in dem sie ihre Betriebliche Lernaufgabe vorstellten, um den Jüngeren Lust aufs Praktikum zu machen und ihnen zu zeigen, welche Aufgaben auf sie warten. Das erste Praktikum des achten Jahrganges findet im März 2022 statt und wer weiß, wie viele der Schülerinnen und Schüler durch die Praktikumsbörse animiert werden, einen bestimmten Betrieb zu erkunden?
dsc_0147_400_02


gesamten Artikel lesen »

 

Endlich wieder SV-Versammlung

img_2709_400.

Ein Stückchen Normalität zieht ein, mit der ersten SV-Versammlung des Schuljahres 21/22 am 20. Oktober. Die Klassenprecher*innen versammelten sich in der 5. und 6. Stunde, um wichtige Themen des Schullebens zu besprechen. Unter anderem stand die Arbeit des SeS-Teams und die Wahl der Schülersprecher*innen auf der Tagesordnung.

gesamten Artikel lesen »

 

Der 7. Jahrgang war auf Tour!

schloss_dankern1_400

Schloss Dankern war unser Ziel und das haben wir auch erreicht. ;-) Gelegen im Westen Niedersachsens, nicht weit von Ostfriesland und nahe der Ems, liegt das Schloss Dankern. Um dieses pittoreske Schloss wurde vor etlichen Jahren eine Ferien- und Freizeitanlage errichtet, die keine Wünsche offen ließ.
Der 7. Jahrgang mit den beiden Klassen 7a und 7b fuhr mit 49 Schülerinnen und Schülern, vier Lehrkräften und drei Schulbegleiterinnen in dieses illustre Feriendomizil. Die Fahrt gestaltete sich als sehr entspannend und die Schüler:innen waren bester Laune.

Mehr Info? Bitte Klicken!

gesamten Artikel lesen »

 

Ach wie gut, dass niemand weiß, …

img_20210920_093746_400 Ungewohnte Stimmen erklangen am vergangenen Montag in der Sporthalle, denn das Tournee Theater Hamburg gastierte bei uns mit seinem Stück „Rumpelstilzchen". Mit einem tollen Bühnenbild und lustigen Charakteren wurden die Grundschüler und Grundschülerinnen mit einer einstündigen Aufführung in die Welt von Rumpelstilzchen und der Müllerstochter Johanna entführt (aufgeteilt in zwei Veranstaltungen). Es war sehr schön zu sehen, wie die Kinder mit den Figuren mitfieberten und halfen, gesuchte Personen wieder zu finden. Es wurde viel gelacht.

Auch wenn es ein etwas ungewöhnlicher „Theaterbesuch" war, bei dem man keinen Vorhang hatte und nur auf Matten saß, waren am Ende alle begeistert und sich einig, dass es ein tolles Erlebnis war.

Wir bedanken uns beim Schulförderverein, der einen Teil der Gage übernommen hat.


gesamten Artikel lesen »

 

Besuch vom Metall-Info-Truck

truck2_400

Der Verband der Metall- und Elektroberufe ist auf der Suche nach geeigneten Nachwuchskräften und hat sich hierfür einen Metall Info Truck zugelegt, der mit modernen Maschinen zur Metallbearbeitung und einer großen Info-Lounge im Oberdeck ausgestattet ist. Dieses eindrucksvolle Gefährt stand für zwei Tage auf unserem Schulhof, damit sich interessierte Schülerinnen und Schüler über Metall- und Elektroberufe in der Industrie informieren konnten. In Zwölfergruppen besuchten Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 8, 9 und 10 den Truck und wurden dort in zwei Gruppen aufgeteilt. Während die eine Gruppe von männlichen und weiblichen Danfoss-Azubis über deren Ausbildung informiert wurde, konnte die andere Gruppe mithilfe computergesteuerter Maschinen eigene Motive in einen Metallwürfel fräsen. Anschließend wurde getauscht. Der Besuch des Metalltrucks machte deutlich, wie fortschrittlich und attraktiv die Arbeit von Fachkräften in modernen Industriebetrieben sein kann und dass sie längst keine reine Männersache mehr ist.
truck1_400


gesamten Artikel lesen »

 

Schwimmwoche 7. Jahrgang

958bd0d65c8d4e0eba95ae9ebdcc5f21_400_01.

Für den 7. Jahrgang fand in diesem Schuljahr im Freibad Bad Bramstedt vom 10. bis 13. August eine Schwimmwoche statt, auf die die Kinder im 5. Jahrgang leider Corona bedingt verzichten mussten.
Die Jungs und Mädels haben ihre Schwimmkompetenzen stärken und verbessern können - viele haben auch die Möglichkeit genutzt, ihre Schwimmabzeichen zu erlangen oder sich weiter zu qualifizieren.

gesamten Artikel lesen »

 

Berufsfelderprobung 8. Jahrgang

kche_400

Sich für einen Beruf zu entscheiden, ist gerade für Jugendliche eine wirkliche Herausforderung. Praktische Erfahrungen können helfen, ein realistisches Bild von einem Beruf zu erhalten. Die sogenannte Berufsfelderprobung bietet eine hervorragende Gelegenheit, solche Erfahrungen zu sammeln. Im Rahmen der Berufsfelderprobung sind die beiden 8. Klassen im August für zwei Wochen nach Kellinghusen gefahren, um dort insgesamt vier Berufsfelder auszuprobieren. Das Angebot an Berufsfeldern, aus denen man auswählen konnte, reichte von Tischler/in, Maler/in, Elektroniker/in, Metallbauer/in, Arzthelfer/in über Koch/Köchin, Erzieher/in, Einzelhandel, Metallbau, Floristik, Kosmetik und Friseur/in bis zu Mediengestalter/in und Imker/in. Hier war wirklich für jeden etwas dabei.

(Mehr Info? Bitte klicken!)

gesamten Artikel lesen »

 

Ausflug der 7a zur Jugendakademie Bad Segeberg

img20210817wa0001_400


Die Klasse 7a hatte am Freitag, den 6. August einen Schultag in der Jugendakademie Bad Segeberg unternommen. Dort wurde ein Tag zur Findung und Verbesserung der Klassengemeinschaft angeboten. Neben einem leckeren Mittagessen und einer kleinen Naschpause, haben die beiden Betreuer unsere Klasse durch verschiedene kooperative und Herausforderungsaufgaben geführt.
Die Schüler:innen begannen den Tag mit einer Runde Merkball, was einige um diese frühe Uhrzeit noch etwas überforderte ;-). Danach waren sie wacher und es wurden zwei Teams gebildet. Diese mussten dann im Seilknäuelweitwurf gegeneinander antreten, was viel Spaß bereitete.

(Mehr Info? Bitte klicken!)

gesamten Artikel lesen »